20.6-19.9.2009



Norderstr. 71ug
20097 Hamburg


Fr-Sa      14.00-20.00
So-Mo   18.00-20.00





vergangene Veranstaltungen
20.06. 20h   
Salo - Salaud,
eine Aktion von
Jan-m (Paris) und Michel Chevalier (HH)

21.6. 20h
"Standard II"
Vortrag von
André Eric Létourneau (Montréal)
Sonntag, 21. Juni, 20h


5.07.  20h
"essen essen essen zum ausserkraftsetzen politischer kräfte"
Sonntag, 5. Juli, 18h
gerne kann mitgebracht werden:
etwas zum essen oder trinken mit rotanteil
eine idee oder these mit rotanteil


11.07.  20h   
Identität in Bezug zu Medien, Überwachung und Mensch-Maschine-Interaktion:
Anja Hertenberger (Amsterdam) präsentiert "Workplaces at night" und "e-pressed"
Jérôme Guigue (Paris) präsentiert "Longboard-n.0"  Videos. Ein Projekt im öffentlichen Raum komponiert aus Warten, Begegnungen, einem Longboard aus Gipsplatte und einer Videokamera.


2.08. 14h-open end   
Pure Data Lab #1
Ein temporäres Medienlabor zum gemeinsamen Erforschen der Möglichkeiten PDs mit Malte Steiner (Hamburg)
Die Teilnahme ist kostenfrei aber eine vorherige Anmeldung per Email an
pdlab@block4.com


7.08. + 8.8.09  12h - 18h
Workshop: „Kann die Hafencity so beispielhaft weiter betreut werden?“ – Fragen zu künstlerischen Interventionsstrategien im öffentlichen Raum
mit Anja Winterhalter und Anne Gelderblom

8.8.09  20h
Doppel-Solokonzert: Leonid Soybelman (Berlin)/ Klemens Kaatz (HH)


19.09. 22h
Konzert: Core of the Coal Man (San Francisco/Prag)
+ Erfrischung von Cube Cola (Bristol)
+ Videos von Atomic Tit Corp, Christiane Wehr/Klas Rühling, Ray Juster, etc.


Projekt Beschreibung
unlimited liability (»uneingeschränkte Haftpflicht«) ist eine Erweiterung der »target: autonopop« Ausstellungs-, Workshop-, Konzert-, Diskussionsserie. Diesmal wurde etwas Neues ausprobiert: der Verkauf von Künstler-Multiples für weniger als 35 EUR: fast keine Einschränkung bezüglich der Form – Stickers, DVDs, CDs, Dienstleistungen, Fotos, Poster, Zines, Shirts, Buttons, Essen, Getränke... nur Zeichnung und Malerei sind ausgeschlossen.

Was das Projekt von anderen Multiple-Shops und "bezahlbare-Kunst-Messen" unterscheidet, ist der Versuch das Kunstdemokratisierungsprojekt in bisher unerforschte Gefilde zu führen. Der DIY Ansatz von alternativer Produktion/Distribution wird durch eine Brandschutzwand gegen Kooptation geschützt. Dieses geschieht durch einen juristisch geprüften Vertrag, in dem zur Auflage gemacht wird, dass ein Käufer nicht mehr 50.000 EUR Aktivkapital haben darf. Zuwiderhandlungen können strafrechtlich belangt werden.
Es geht darum, das vom Kunstmarkt bestimmte Verhältnis von tatsächlichen Käufern und symbolischen Adressaten zu invertieren: Diejenigen, die bei unlimited liability einkaufen können, sind genau die sozialen Gruppen, die üblicherweise vom Kauf ausgeschlossen (, weil finanziell überfordert) sind.
Diese "Gechäftsordnung" wird neben den zum Verkauf stehenden Arbeiten ausgestellt. Publikumsreaktionen werden ausgewertet und in das Projekt integriert. Die eingeladenen KünstlerInnen/Kollektive erhalten 100% des Verkaufspreises und der Vertrag wird frei verfügbar zur Anwendung in anderen Kontexten.

unlimited liability
Kunst als Produktion
statt Kunst als Ware.

Beteiligt sind:

Analyse & Kritik   
Anabela Angelovska/Matthias Schmidt  
AG des Kunstvereins in Hamburg
AG Veranstaltungen der NGBK                  
Atomic Tit Corporation
Murièle Begert
Julia Bonn
Rada Boukova
Markus Binner
Ludovic Burel
Büro Archipel
Büro Stoltenhoff
Kayle Brandon/Kate Rich
Plinio-Natale Cemento-Müller
Michel Chevalier
la Chèvre Phénomène
Carla Cruz
Olivier Darné                             
François Deck/ABDP
Claude
Degueldre
Gerhard Dirmoser
Lloyd Dunn
Christine Ebeling
Cicero Egli/Sophia Bulliard
Sabine Falk
Detlev Fischer
Frauen.Kultur.Labor thealit
Julia Frankenberg
Jokinen/Gordon Uhlmann
Gorge Trio
Jérôme Guigue
Karin Haenlein
Judith Haman
Bianca Hein
Anja Hertenberger
Hunger
inco gnito
Ray Juster
Nico Jungel
Insecurity
Mette Kit Jensen
Beate Katz
KiöR
Tilo Kremer
Christine Kriegorowski
Sabine Kullenberg
Sloan Leblanc
Seok Lee




André Éric Létourneau
Jan-m
Nathalie Magnan
Pierangelo Maset
Sabine Mohr
Marc Moret
Alan Moore
Fabian Nitschkowski
Olivier Nourisson
Helene von Oldenburg
Paper Tiger TV
Silke Peters
Rahel Puffert
Claudia Reiche
Benjamin Renter
Julian Rohrhuber
Christoph Rothmeier
Dodo Schielein
Misha Shenbrot
Cornelia Sollfrank
Petra Star    
Temporary Services
Tobias Still
»target: autonopop«
Tranquillium
Tumorchester
Marie du Vinage
Christiane Wehr/Klas Rühling
Till Wolfer
Günter Westphal
Jole Wilcke/Nana Lüth
YNKB


Labels:
1000füssler
Block 4
Deco
Knistern
Wachsender Prozess

Verlage:
Argument Verlag
Éditions Biennale de Paris
Edition Lebeer Hossmann
Éditions PPT



Dank an Kunstlabor naher Gegenden e.V., Bezirksamt Hamburg-Mitte